Eine Global Discussion ist eine wenig aufwändige und zeitintensive Form, die Studierenden verschiedener Länder über Curriculuminhalte, Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Bildungssysteme, der Lehrerausbildung u.v.m. ins gemeinsame Gespräch zu bringen.

Eine Global Discussion kann parallel zu regulären Kursen initiiert werden oder in einen Kurs integriert werden. Als zeitliches Minimum sollten zwei Wochen veranschlagt werden. Bewährt hat es sich, wenn Studierende eines bestimmten Landes Fragen für die Studierenden der anderen Länder entwerfen. Diesen wird dann Zeit gegeben, diese Fragen zu beantworten. Die Ergebnisse werden von der interviewenden Gruppe gesammelt, ausgewertet und in eine Präsentation eingearbeitet. Diese werden in der Gesamtgruppe zur Diskussion gestellt. Dabei können Vergleiche angestellt werden, Unterschiede und Gemeinsamkeiten gefunden sowie Kernthemen und -probleme identifiziert werden.